Krautgartner ReisenKrautgartner Reisen
für weitere Bilder scrollen
© Roman Milert-fotolia.com© stepmar-fotolia.com© whitelook-fotolia.com© pixabay.com/madeline_ms© cameris-fotolia.com© whitelook-fotolia.com

Polenrundreise

Breslau - Posen - Danzig - Masuren - Warschau - Krakau

Reiseveranstalter:

Reiseverlauf & HotelLeistungen & Preise

Prachtvolle, nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges wiederaufgebaute Städte, beschauliche Seen, kulturelle Zentren mit bewegender Geschichte, üppig-schmackhafte Küche – das alles und noch viel mehr erwartet uns auf dieser Reise durch Polen.

1. Tag: Anreise – Breslau.

Anreise über Tschechien nach Breslau. Bei einer Stadtführung in der Hauptstadt Niederschlesiens besichtigen wir die Altstadt mit seinen lebhaften Gassen, den Marktplatz mit seinem gotischen Rathaus und Bürgerhäusern aus dem 13. Jahrhundert. Übernachtung in Breslau.

2. Tag: Breslau – Posen.

Wir runden unsere Besichtigung in Breslau mit einer Stadtrundfahrt ab und fahren weiter in die Messe- und Handelsstadt Posen. Wir besichtigen die wunderschöne Altstadt und sehen außerdem die Dom-Insel. Übernachtung in Posen.

3. Tag: Gnesen – Thorn – Danzig.

Heute geht es weiter nach Gniezno zur Besichtigung der Kathedrale mit dem berühmten mittelalterlichen Bronzetor. Der Dom war auch die Krönungskirche der polnischen Könige. Wir fahren weiter nach Thorn und besichtigen bei einem Stadtrundgang die Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus und die an gotischen Bauwerken reichste Stadt Polens. Übernachtung in Danzig.

4. Tag: Danzig – Marienburg – Miłomłyn.

Wir beginnen den Tag mit einer Stadtführung der 1000 Jahre alten Handelsstadt Danzig. Wir sehen unter anderem den Langen Markt, das Krantor und den Neptunbrunnen. Dann geht es weiter zur Marienburg, der größten noch erhaltenen Festungsanlage des Deutschen Ritterordens in Polen. Übernachtung in Miłomłyn.

5. Tag: Masurenrundfahrt – Ryn.

Heute steht eine ausgiebige Rundfahrt durch das „Land der tausend Seen“ auf unserem Programm. Wir besichtigen die barocke Wallfahrtskirche „Heilige Linde“, wo wir einem Orgelkonzert beiwohnen können. Weiters besuchen wir die Wolfsschanze, das Hauptquartier Adolf Hitlers in dem er nur knapp einem Attentat entkommen ist. Im Anschluss unternehmen wir eine Schifffahrt ab Lötzen auf einem der größten masurischen Seen. Übernachtung in in Ryn.

6. Tag: Warschau.

Der heutige Tag führt uns in die Hauptstadt Polens. Bei einer Stadtrundfahrt und anschließender Führung sehen wir u.a. die malerische Altstadt, die Kathedrale und den Königspalast.

7. Tag: Warschau – Krakau.

Am Vormittag besuchen wir das Königsschloss Wilanow. Dieser Palast wurde vom polnischen König Jan Sobieski III. im 17. Jahrhundert erbaut und gilt als das „Versailles“ Polens. Die Fahrt geht weiter nach Krakau, wo wir die nächsten 2 Nächte verbringen werden. 

8. Tag: Krakau – Wieliczka.

Am Vormittag sehen wir das beeindruckende Salzbergwerk Wieliczka, welches zusammen mit dem Salzgrafenschloss zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Den Nachmittag verbringen wir in Krakau. Bei einer Stadtführung sehen wir die zahlreichen Kulturdenkmäler, die Tuchhallen, die Marienkirche und den Wawel-Hügel. Das historische Altstadtensemble Krakaus gehört zusammen mit dem Wawelschloss ebenfalls zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. 

9. Tag: Krakau – Heimreise.

Heute heißt es Abschied nehmen vom schönen Polen. Über Tschechien fahren wir wieder zurück nach Österreich. 

 

Hier finden Sie die Reisebeschreibung zum Download: Polenrundreise


JETZT BUCHEN

Leistungen

  • Fahrt im 4-Sterne-Fernreisebus
  • 8 x Übernachtung/Frühstücksbuffet
  • 8 x Abendessen im Hotel
  • Örtliche Führung in Breslau, Posen, Thorn, Danzig, Warschau und Krakau
  • Eintritt und Führung Wolfsschanze, Marienburg, Dom zu Gnesen, Schloss Wilanow
  • Schifffahrt auf einem Masurensee
  • Reiseleitung

Nicht inkludierte Leistungen

Sonstige Eintritte

Hinweis

Richtzeit: 05:00 Uhr

Zusteignummern: 31,32,34 (siehe Zusteiginfo 2018)

 

MASUREN
Masuren ist eine Region des ehemaligen Ostpreußens in der im Norden Polens gelegenen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Der inoffizielle Name Masuren kam seit dem 18. Jahrhundert in Gebrauch, da sich viele evangelische Zuwanderer aus dem südlicher gelegenen Masovien in Ostpreußen angesiedelt hatten. Der Eigenname der Masovier bedeutet „Mensch“ oder „Einwohner“ und entspricht dem polnischen „mąż“: Mann. Seit der Teilung Ostpreußens 1945 ist Masuren die größte Seenlandschaft Polens.

Termin & Preise


JETZT BUCHEN
mehr erfahren

Blätterkatalog

Blättern Sie online in unserem Gruppenreisenkatalog 2018!

mehr erfahren

IHR KOSTENLOSER REISEKATALOG

Klicken Sie hier und wir senden Ihnen gern unseren aktuellen Katalog!

mehr erfahren

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um aktuelle Angebote und Neuigkeiten zu erhalten!

created by vistabus
Krautgartner Verkehrsbetriebe GmbH • Rainerstraße 13 • A-4910 Ried/I. • Tel: 0043 (0) 7752 80423 • Fax: DW 25 • info@krautgartner-bus.at • www.krautgartner-bus.at